Kategorien
Bez kategorii

Jacke mit natürlichen oder künstlichen Daunen?

Der Winter nähert sich in großen Schritten, es lohnt sich, sich hinter einer Winterjacke auszubreiten. In der Theorie mag es sich als einfach erweisen, aber in der Praxis ist diese Aufgabe nicht so einfach und kann sich sogar als schwierig erweisen. Worauf Sie also achten müssen und wie Ihre Winterjacke sitzt, wird gleich klar werden.
Daunen sind die älteste Isolierung und werden seit vielen Jahren verwendet. Mit Daunen gefüllte Oberbekleidung nimmt 1/3 weniger Platz ein als eine typische Jacke.
Daunenjacke – Bei Daunenjacken ist das Wichtigste nichts anderes als die Füllung. Um eine Winterdaunenjacke zu füllen, verwendet man Enten- oder Gänsedaunen.
Entendaunen sind ein billigeres Produkt und finden sich am häufigsten in Herrenjacken. Gänsedaunen hingegen sind viel teurer und haben bessere Parameter, sie sind leichter und, was wichtig ist, wärmer, sie werden vor allem in Touristenjacken verwendet.
Abgesehen von der Daunenfüllung enthält jede Winterjacke eine Beimischung von Federn, die für die Verbesserung der Qualität der Füllung verantwortlich ist. Federn können in einer Jacke nicht zu viel sein, 20% der Federbeimischung ist bereits ein guter Parameter, und 10% ist sehr gut. Die Füllung mit mehr als 20 % Federn ist minderwertige Daunenqualität. Wenn Sie also eine Reisejacke wollen, macht es keinen Sinn, solche Kleidung für den touristischen Gebrauch zu kaufen.
Nicht weniger wichtig ist hier das Material, ein Element des Mantels. Wir verwenden hier drei grundlegende Lösungen. Dünnes Material ohne Membran, dünnes Material mit Membran und dickes Material mit Membran. Der erste Weg ist der üblichste. Damit können Sie sehr leichte Jacken nähen, die leider nicht ganz regenfest sind und nicht vollständig vor Wind schützen, aber sehr gut atmen und Luft durchlassen. Ein sehr wichtiges Element ist, dass Jacken ohne Membran eine Außenhülle, DWR, haben, die vor kleinem Regen schützt.
Synthetische Jacken sind nicht wirklich Daunen, sondern eine künstliche Isolierung aus richtig geformten Polyesterfasern, deren Aufgabe es ist, die Elastizität zu erhalten und eine Reihe von Luftkammern zu schaffen, die, wenn sie natürlich gefüllt sind, ebenfalls für die Wärme sorgen. Diese Art von Material hat nicht so viel Kompression wie echte Daunen (d.h. es nimmt nach der Kompression mehr Platz ein) und wiegt proportional mehr.

Nun ein wenig über synthetische Daunen

Das Wichtigste ist, dass sie kein übermäßiges Wasser absorbiert, und zweitens, dass sie, selbst wenn sie nass ist, eine ausgezeichnete Isolierung bietet und drittens, dass sie sehr schnell trocknet. Polyesterfasern nehmen praktisch nicht zu viel Feuchtigkeit auf, und was das Wichtigste ist, der Kontakt mit Wasser funktioniert viel besser als natürliche Daunen. Dies ist sicherlich ihr größter Vorteil.
Und hier stellt sich die Frage, welche Füllung wärmer ist.  

Die Qualität der natürlichen Daunen bedeutet ihre Konkretheit, die wir in der Einheit cuin beschreiben. Die wärmsten Anzüge und Alpinjacken haben am häufigsten 1000 cuin, aber es lohnt sich zu wissen, dass man für winterliche Bedingungen Jacken mit einer Füllung von -700-800 cuin wählt, die super warm sind. Synthetische Daunen sind nicht wirklich Daunen, sondern eine künstliche Isolierung aus Polyesterfasern, deren Aufgabe es ist, ihre Elastizität zu erhalten und viele Luftkammern zu bilden, wodurch sie die Wärme aufnehmen.
Bei der Wahl einer Daunenjacke ist es wichtig, auf das Außenmaterial zu achten, es lohnt sich, sie winddicht zu machen, denn oft ist der Wind dafür verantwortlich, dass uns kalt ist. Ein wichtiges Element ist natürlich auch die Kapuze, wenn wir nicht vorhaben, etwas darüber zu legen, wie zum Beispiel eine Jacke mit einer Membran.
Also was wählen????
natürlich oder synthetisch????
Wenn Sie sich für natürliche Daunen entscheiden, sollten Sie die Wettervorhersage an den Orten, an die Sie sich begeben werden, sehr sorgfältig prüfen. selbst wenn Sie Gebiete besuchen möchten, die für ihr Regenwetter berühmt sind, können die Vorteile der Daunen beim ersten größeren Regenschauer verloren gehen. Auch die natürlichen Füllungen können auf die Erwärmung setzen, die imprägniert wurde. Nur für den Fall, dass Sie die Eigenschaften Ihrer Jacke und Isolierung nicht verlieren wollen.
Die Vor- und Nachteile der Entscheidung für natürliche oder synthetische Daunen sollten mit dem Kernproblem – der Temperatur – beginnen. Wir ziehen also eine Daunen- oder Synthetikjacke an, um sie warm zu halten. Die Hauptaufgabe von Daunenjacken besteht darin, bei niedrigen Temperaturen zu isolieren, Wärme zu spenden und vor Frost zu schützen.
Die Jacke heizt sich nicht selbst auf. Wie wir wissen, ermöglicht die Faserstruktur, bei der es sich um eine isolierte Jacke handelt, dass die Jacke die Luft warm hält. Das ist der Schutz zwischen Ihrem Körper und der Kälte aus der Umgebung.

Kategorien
Bez kategorii

Outfits in den Farben der Erde

Erdfarben sind in letzter Zeit zu einem beliebten Trend im Slow-Life-Trend geworden. Wir hören diese Begriffe oft und fragen uns, was es mit diesen Erdfarben auf sich hat, was sie sind. Kleider in erdigen Farben werden nie aus der Mode kommen und immer ineinander übergehen. Es sind Schattierungen, die an die Farben des uns umgebenden Raums erinnern. Warme Brauntöne verweisen auf Bäume, verfaulte Grüntöne erinnern an Blätter und Moos und Grautöne werden mit Wolken an Herbsttagen in Verbindung gebracht. Mit einem Wort, die Farben der Erde sind hauptsächlich gedämpfte Farben, unter denen Schattierungen von Grün, Braun, Grau, Khaki-Kastanienbraun oder Beige dominieren. Diese Farben eignen sich gut für Total-Look-Stile. Diese Farbtöne werden normalerweise mit dem Herbst oder frühen Winter in Verbindung gebracht, aber seit dem letzten Jahr passen sie auch perfekt zu den Sommertrends, unterstreichen unsere Bräune und verleihen zeitlose Klassiker und Charakter.
Heute möchte ich mich auf die beiden Grundfarben dieser Palette, Braun und Grau, konzentrieren, und wir werden gemeinsam überlegen, ob wir diese beiden Farbtypen kombinieren können. Bis vor kurzem wurde Grau noch mit der langweiligen Realität im Büro assoziiert, aber es ist zu beachten, dass Grau die Grundfarbe ist und darüber hinaus ein perfekter Hintergrund für andere Farben ist und zudem wie ein Magnet die Augen von Modefreunden anzieht. Man darf jedoch nicht vergessen, dass nicht jede Grauschattierung zu uns passt. Heutzutage ist Grau sowohl bei Männern als auch bei Frauen die beliebteste Farbe und gehört zu den Farben, die seit Jahren die Laufstege erobern, und doch wird sie von den meisten Menschen als eine einfache und universelle Farbe angesehen. Was hat diese Farbe also an sich, dass sie so viele Gegner wie Befürworter hat? Was ist ihr Phänomen? Was macht sie überhaupt zu der Farbe, die die meisten Menschen verwenden? Ja, Grautöne gelten als die sichersten Farben, und ein Jahr alte langweilige und konservative Farben halten sich daran, aber wir vergessen oft, dass Grau nicht gleich Grau ist und dass es eine ganze Reihe von Grautönen gibt. Die grundlegende Klassifizierung jeder Farbe besteht darin, zwischen einem warmen und einem kühlen Farbton zu unterscheiden. Auf die gleiche Weise können wir Grautöne klassifizieren. Ein warmer Grauton wird als Grau mit einer Beimischung von Gold oder Bronze bezeichnet, es ist eine interessante Kombination, die an Erdtöne erinnert. Ein kühler Grauton wird dagegen als ein Grau bezeichnet, das sanft mit Blau- oder Violetttönen getönt ist, die eine kühle Brise erzeugen und vor allem auf luftigen, leichten Materialien perfekt aussehen, so dass es ein perfekter Farbton für elegante Abendausflüge ist.
Eine der berühmtesten Grausorten ist Graphit, der aufgrund seines Farbtons mit einem der bekanntesten Kohlenstoff verglichen wird. Graphit ist eine ideale Alternative zu Schwarz, das nie aus der Mode kommt. Graphit ist wegen seines tiefen Farbtons mit kühlen Farben wie Hellgrau zu vergleichen oder mit Braun in einem warmen Zimt- oder Kamelton zu kombinieren. Die Grautöne umfassen Es gibt auch, wie der Name schon sagt, Anthrazit, eine edle Farbe, die von wertvoller Kohle stammt. Es ist eine Farbe, die weniger gesättigt als Graphit und etwas wärmer ist. Anthrazitgrau wird idealerweise von einem Duo mit einem ausgeprägten Braun- oder Goldton kombiniert, oder Sie können auf eine monochromatische Kombination mit einem anderen Grauton setzen. Platin, Grau oder Stahl sind kalte Grautöne, die sich durch eine helle, gleichmäßig kühle Farbe auszeichnen, die sanft in Silber oder Weiß übergeht. Diese Farbtöne passen perfekt zu dunkler Schokolade oder Grün. Sie eignen sich für Menschen mit dunkler Hautfarbe, was die Vorzüglichkeit dieses Farbtons unterstreicht. Man sollte jedoch bedenken, dass der schönste und beste erdige Grauton in einer Cocktail- oder Abendausgabe einfach Silber ist.
Braun ist die Farbe der Erde, Baum und Holz bezieht sich auf alles, was die Natur uns gegeben hat. Es ist eine der warmen Farben auf der Palette und erinnert sofort an die natürlichen Farben, die mit der Natur assoziiert werden. Es ist eine sehr klassische Farbpalette, die von der klassischen Schokoladenfarbe bis zum hellen Beige reicht, das in die Haut einfällt. In den Trends betonte er auch stark seine Präsenz der Kamelfarbe, die solche Töne wie Zimt, Karamell oder Toffee umfassen kann. Brauntöne sind warme Farbtöne, die unserem Styling Zartheit und Seelenfrieden verleihen und dem Ganzen Charakter verleihen. Braun ist nicht nur Kamel- oder Zartbitterschokolade, sondern auch Schattierungen, die den Farben der Erde ähnlich sind, d.h. Ziegel- oder Rostbraun. Die braune Farbe erzeugt einen schönen warmen Farbton, wenn sie mit Grün, Senf oder Gelb gemischt wird. Diese Farben sind warm, und sie dringen immer häufiger in unsere Stilisierungen ein, und sie setzen sich sowohl in den klassischen als auch in Granat oder Schwarz durch. Sowohl Braun als auch Grau können auf der Grundlage des Farbkontrastes kombiniert werden, aber es wird auch sehr schön sein, diese beiden Farben auf der Grundlage der Unterscheidung einer von ihnen als warme oder dominante Farbe mit einem kühlen Farbton der anderen zu kombinieren. Zimt- oder Kupfermäntel sehen zu graphitfarbenen Anzügen oder Kleidern wunderschön aus, und wenn man auf Tauben wettet, wird die graue Farbe wunderbar mit dunkler Schokolade harmonieren. Die Kombination eines aschfahlen Anzugs mit einem beigen Mantel ist bereits ein Klassiker, der Ihr Bewusstsein für aktuelle Modetrends widerspiegelt. Die Kombination von Braun und Grau passt nicht nur perfekt zu den Dresscode-Regeln an einigen Stellen, sondern ist auch eine schöne Kombination für Cocktails. Wenn Sie sich bisher davor gefürchtet haben, diese beiden Schattierungen zu kombinieren, hoffe ich, dass Ihrer schnellen Änderung Ihrer Meinung nichts im Wege steht. Denken Sie einfach daran, den richtigen Farbton für Ihren Teint oder Ihre Haarfarbe zu wählen, und Sie werden immer ein Liebhaber der Mode sein, wenn Sie von zu Hause weggehen.

Kategorien
Bez kategorii

Handtasche Geschichte

Ein paar Jahre altes Mädchen, das ein Bild seiner Mutter, Tante, Großmutter in Buntstiften malt, wird immer eine Figur mit ihrer Handtasche malen. Neben den Anstecknadeln ist das grundlegende Attribut der Weiblichkeit. Während die Wahl eines Buntstifts bei einem Kind in der Regel zufällig erfolgt, ist die Wahl einer Handtasche im Erwachsenenleben nicht so. Heute haben wir diesen einzigartigen Komfort, von dem unsere Mütter und Großmütter geträumt haben, d.h. wir haben vollen Zugang zu den Produkten. In der Praxis können wir es uns jedoch nicht immer leisten, unsere Garderobe oder den Kleiderschrank mit all den schönen Taschen zu füllen, dann stehen wir wiederum vor der Wahl: Was soll uns bei der Wahl der Handtasche einer Frau leiten?
Stellen wir uns eine solche Situation vor, obwohl wahrscheinlich jeder von uns sie hatte. Eine schöne Handtasche hinter einem Schaufenster ist sofort sichtbar. Sie probieren es an, es gefällt Ihnen, aber es erscheint, aber… Nun, ich weihe Sie in ein Geheimnis ein… die Aufgabe der Tasche ist nicht, sie dem Anlass anzupassen, sondern Ihr Image zu verbessern. Denken Sie daran, dass Accessoires nicht den visuellen Aspekt, sondern hauptsächlich das Unterbewusstsein beeinflussen. Ein Sack kann unabhängig von seiner Größe große Kraft haben. Eine geschickt ausgewählte Tasche betont die Rezeption des gesamten Stils und ist für den sogenannten ersten Eindruck verantwortlich. Bei der Auswahl einer Tasche sollten wir darauf achten, warum sie uns gefällt, damit wir sie nicht in den Fluss der Liebe und des Reichtums der Brieftasche einbinden. Wir wissen, dass wir immer eine neue Handtasche brauchen, aber es lohnt sich zu wissen, wie man sie benutzt. Das Fassungsvermögen der Tasche ist wichtig, denn was wir darin unterbringen wollen, hängt zum Beispiel von der Größe der Brieftasche oder dem aktuellen Modell des Telefons ab. Die Größe der Tasche ist ebenso wichtig wie ihre Farbe, die die Grundlage für modische Inspirationen bildet. Sie können hier die Psychologie der Farben verfolgen, aber Sie müssen die Psychologie nicht kennen, um die Farbe mit dem Rest Ihrer Garderobe abzustimmen. Man kann auf Monochromatizität setzen, man kann ähnliche Farben zusammenstellen, aber man kann auch völlig verrückt mit Farbe umgehen, basierend auf dem Prinzip, dass Gegensätze sich anziehen. Die Welt der Mode hat schon oft bewiesen, dass es keine unmöglichen Dinge gibt, und alles ist eine Frage des Mutes. Es liegt an der Frau zu entscheiden, ob sie sich diesen Mut leisten kann. Farben haben die Macht, Ihren Verstand und Ihre Stimmung zu beeinflussen. Wenn Sie eine Farbe wählen, die in Mode ist, aber nicht zu Ihrem Temperament passt, werden Sie sich unwohl fühlen. Wissen Sie nicht, welche Farbe Ihnen steht? Wenn Ihre reiche Persönlichkeit es Ihnen nicht erlaubt, sich für eine Farbe zu entscheiden, dann lohnt es sich, die allgemeinen Regeln zu nutzen, die trotz des Zeitablaufs immer noch allgemein gültig sind. Was denken wir, wenn wir eine schwarze Tasche hören? Klassisch, universell! Schwarz ist eine völlig neutrale Farbe, sie wird als Ergänzung und Unterstreichung vieler Farbsätze dienen. Offenbar kann man sich seinen Stil nicht mit einer schwarzen Tasche verderben. Schwarze Handtaschen werden von einer Frau gewählt, die Wert auf Minimalismus legt, aber wenn sie ihnen elektrolytische Farben gegenüberstellt, betont sie ihre Extravaganz. Es sei daran erinnert, dass eine schwarze Handtasche zu jeder Gelegenheit passt. Sie können es sowohl bei der Arbeit als auch bei einem späteren Treffen tragen. Es liegt an Ihnen, welche Größe und Beschaffenheit Sie wählen. Es ist auch einfach, die schwarze Tasche selbst zu stylen, indem man den klassischen Gürtel in einen modischen Gürtel verwandelt oder eine Schnalle hinzufügt. Sie können die schwarze Tasche zu jeder Gelegenheit tragen und möchten weiterhin die Klassiker Ihres Stylings hervorheben – wählen Sie braun. Die braune Farbe passt zu den meisten klassischen Stilen und betont besonders die formelle und bürotechnische Kleiderordnung. Es bringt Schwarz-Weiß-Stile perfekt zur Geltung und verleiht hellen Brauntönen, insbesondere im romantischen Stil, Leichtigkeit. Wenn Sie eine Bürotasche suchen, brauchen Sie keine Angst vor Marineblau zu haben. Diese stark unterschätzte Farbe verliert immer gegen das klassische Schwarz, ganz zu Unrecht. Das Marineblau sieht in einfarbigen Sets toll aus, ist aber gleichzeitig ein markanter Akzent. Seit einigen Saisons ist die graue Farbe auch ein starker Favorit der universellen Farbe, die sich für jeden Stil eignet. Grau scheint eine sichere Farbe zu sein, so dass es eine perfekte Wahl für minimalistische Frauen ist. Wenn Sie Aufmerksamkeit erregen wollen, setzen Sie auf Rot. Jeder Rot-Ton wird den Stil wie kein anderer hervorheben und jedes Detail hervorheben. Rot wird einen stilvollen Look zum Leben erwecken, Klasse verleihen, aber auch jeden verrückten Look zum Vorschein bringen. Das ist definitiv die Farbe der vielen Möglichkeiten. Rot wird, wie Schwarz, mit Klasse und Chic assoziiert, und sein Gegenteil schien immer Rosa zu sein. Rosa Handtaschen erobern jedoch mutig die Herzen der Frauen, weil diese Farbe schon lange nicht mehr mit einem kleinen Mädchen in Zöpfen assoziiert wird. Der kräftige Pink-Ton ist sicherlich auffälliger als das klassische Rot, weshalb er mit Mut assoziiert wird und sich gut als starker Akzent in Ihrer Garderobe eignet. Milde Rosatöne, aber auch andere Pastelltöne wie helles Beige oder Babyblau helfen, Ihren Stil zu beleuchten.

Sie werden am häufigsten im Frühjahr und Sommer gewählt und können in Kombination mit Silber oder Gold einen originellen Stil schaffen. Heute können Sie eine Tasche in jeder Farbe und jedem Farbton wählen. Ich versichere Ihnen, dass jede Farbe einzigartig ist, so wie jede Tasche einzigartig ist, aber nur, weil sie immer von einer außergewöhnlichen Frau getragen wird. Die Farbe, auf die wir beim Styling hauptsächlich achten, ist auch ein Spiegelbild unserer selbst. Unser Charakter, unsere Persönlichkeit und unser Temperament und sogar die Lebensphase, in der wir uns gerade befinden. Die Tasche hat dieses Etwas in sich, das es wert ist, nicht nur bei abendlichen Stilisierungen, sondern auch jeden Tag betont und nicht vergessen zu werden. Die Tasche ist eines der wichtigsten Accessoires unseres Alltagsstils.
Ich hoffe, dieser Artikel hat Sie inspiriert, neue Stile zu entdecken und wird auch Platz für eine weitere modische Tasche schaffen.